Spielberichte Saison 2017/18

21.04.2018: Punktspiel TuS Falke Rußdorf - TuS Pegau 3:2 (3:1)

 

Keine Wechsler auf beiden Seiten und dennoch Hut ab vor den Mädels für dieses spannende Spiel.

 

Es dauerte bis zur 13. Minute als die Gastgeberinnen nicht konsequent im Mittelfeld gestört wurden und so das 1:0 erzielen konnten. Nur eine Minute später fiel schon das 2:0.

Doch Pegau konnte nur 4 Minuten später antworten. Ein super Abschlag von Vivi im Tor auf Amelie, welche den Ball zum 2:1 Anschluss einschiebt.

In der 30. Minute tritt eine Falkin gefühlvoll an den Ball, welcher sich hoch über den Kopf ins Pegauer Tor senkt.

Nur eine Minute später hatte Amelie die Chance nach einem fehlerhaften Rückpass, jedoch geht der Ball knapp am Tor vorbei.

 

Jetzt hieß es in der 2. Hälfte den Anschluss erzielen und keinen Gegentreffer mehr zu lassen. Doch die erste Chance hier gehörte in der 38. Minute Rußdorf, wobei für Pegau der Pfosten rettete.

Dann die Hoffnung in der 52. Minute als erneut Amelie den Ball bekommt und zum 3:2 Anschluss trifft.

Die letzten Minuten wurde nochmal umgestellt, um wenigstens einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Aber es sollte nicht sein und so musste man sich 3:2 geschlagen geben.

 

 

Pegau: Vivi, Jenny, Josi, Fenja, Nele, Amelie, Gina

18.04.2018: Punktspiel SV Klinga - TuS Pegau 1:1 (0:0)

 

Im Mittwochabendpsiel bei schönstem Fussballwetter trat Pegau in Klinga an.

 

8 Minuten nach Anpfiff die Chance für die Gäste. Nach Pass von Jenny auf Amelie schoss diese dreimal hinter einander aufs Tor, aber die Hüterin war dreimal zur Stelle.

Nur 7 Minuten später erneut Amelie, welche abzieht, der Ball den Pfosten streift und so ins Aus geht.

Auf der Gegenseite besaß auch Klinga in der 28. Minute die Riesenchance, auch hier rettete der Pfosten. So ging es 0:0 in die Pause, wobei Pegau mehr Chancen hatte aber nicht nutzte.

 

Nur eine Minute nach Wiederanpfiff fasste sich Josi ein Herz und schoss aufs Tor. Der Ball rutschte der Hüterin durch die Hände und es stand 0:1.

Es war noch genug Zeit für Pegau zu erhöhen und die Chancen waren wieder da. Doch auch die Klingaer Hüterin war gut aufgelegt.

So wurden die Pegauer Mädels wieder nicht belohnt als eine Minute vor Schluss ein Schuss per Kopf durch eine Klingaerin abgefälscht wurde und unhaltbar den Weg ins Tor fand.

Mit dem einen Punkt konnte Pegau zwar die rote Laterne abgeben, aber ein Sieg wäre verdient gewesen.

 

 

Pegau: Vivi, Lucy, Fenja, Nessa, Josi, Amelie, Jenny, Gina

14.04.2018: Punktspiel TuS Pegau -  Eiche Reichenbrand 0:4 (0:3)

 

Mit einer 0:4 Niederlage zeigten die Pegauer Mädels dennoch eine starke Leistung. Die erste Chance hatte jedoch hatte Pegau durch Josi in der 5. Minute, welche allerdings den missglückten Rückpass der Gäste nicht nutzen konnte.

So kam es 10 Minuten später zum 0:1. Ein satter unhaltbarer Schuss ins obere Eck brachte die Führung für die Gäste.

Nur zwei Minuten später ein ungewolltes Tor, aber auch mit dem Bauch kann man Tore schießen. Beim 0:3 lies man dem Gegner zu viel Freiraum, so dass dieser problemlos einnetzen konnte.

 

Pegau wollte es in der zweiten Hälfte besser machen und dies sah auch gut aus. In der 44. Minute zog Charleen ab und traf leider nur die Latte.

Ihre zweite Chance erhielt sie in der 60. Minute durch einen Freistoß. Dieser hätte voll gepasst, aber die Hüterin lenkte den Ball über die Latte.

15 Minuten vor Schluss ein klares Foul durch Pegau, aber laut aller Beteiligten außerhalb des Strafraums. Doch es gab Neunmeter, welchen die Gäste zum 0:4 Endstand nutzen konnten.

 

 

Pegau: Vivi, Lucy, Charli, Fenja, Nessa, Amelie, Jenny, Josi, Gina, Nele

17.03.2018: Punktspiel TuS Pegau -  SG LVB 0:1 (0:0)

 

Nachdem das erste Spiel nach der Winterpause mit 4:0 bei der SG Thum Herold/Gornsdorf verloren ging, konnten die Pegauer Mädels im zweiten Spiel die ersten 3 Punkte einfahren.

 

Es war ein Spiel auf Augenhöhe, welches eigentlich keinen Sieger verdient hätte. Beide Mannschaften hatten Chancen, welche sie aber nicht nutzten.

Pegau ohne Wechsler zeigte jedoch Willen und kämpfte sich bis zur letzten Minute durch. Belohnt wurde das Ganze in der 63. Minute als endlich Amelie zum 1:0 traf.

Da Pegau diesmal bis zur letzten Minute auch Fussball spielte, konnte die Führung über die Zeit gebracht werden.

 

Pegau: Berg, Haubenreißer, Galle, Backofen, Lange, Hiller, Braune

 

 

Schiri: Sarah Maria Thomas (Blau-Weiß Deutzen)

25.11.2017: Punktspiel Bornaer SV -  TuS Pegau 3:1 (2:1)

 

Derbysieg geht an Borna

 

Im Hinspiel knapp 3:2 verloren, sollte es im letzten Spiel des Jahres endlich die ersten 3 Punkte geben. Doch daraus wurde wieder nix.

Das 1:0 fiel nach knapp 13 Minuten und das 2:0 nach einem Freistoß in der 24. Minute. Pegau lies die Köpfe hängen, aber eine klare Ansage von außen rüttelte die Mädels wieder auf.

Nach einem gefühlvollen Pass von Jenny auf Amelie konnte diese in der 27. Minute auf 2:1 verkürzen.

 

Nach nochmals allen angesprochenen Fehlern, sollten sich die Pegauerinnen mehr zutrauen. Es gab auch die eine oder andere Chance, aber wieder wurden diese nicht genutzt. So kam es in der 47. Minute zum 3:1.

Dann war nochmal Vivi im Tor gefragt, welcher mit einer starken Parade den weiteren Rückstand verhinderte.

Doch bei Pegau ging nichts mehr und bei dem nasskalten Wetter sehnten alle den Schlusspfiff herbei.

 

Pegau: Vivi, Lucy, Charli, Josi, Amelie, Gina, Nessa, Jenny, Nele

18.11.2017: Punktspiel TuS Pegau -FFC Chemnitz 1:6 (0:4)

 

Besser als das Hinspiel

 

11.11.2017: Punktspiel TuS Pegau - Leipziger FC 1:4 (1:1)

 

Trotz guter Leistung wieder keinen Punkt

 

Die erste Chance im Spiel gehörte Fenja. Sie kommt zum Schuss, schießt aber die Hüterin an und der Nachschuss wird abgeblockt.

Nach 8 Minuten spielten die Gäste eine gute Kombination und damit Pegau aus. Dies brachte das 0:1.

Pegau erarbeitete sich Chancen doch Fenja und Amelie semmelten den Ball über den Kasten.

Nach einer guten halben Stunde konnte dann Nessa nach einer Ecke ein Gewusel im Strafraum nutzen und den Ausgleich erzielen. Damit ging es in die Pause.

 

Es ging munter weiter und in der 41. Minute schossen Fenja und Nessa den Ball an die Latte. Wieder Pech, denn nur eine Minute später fand ein Kullerball den Weg ins Tor zum 1:2 für die Gäste.

Nach weiteren 10 Minuten führte ein Kopfballtor zum 1:3. Doch Pegau gab nicht auf und wieder eine Chance: Erst klärt die Hüterin einen Schuss von Amelie mit dem Fuß noch zur Ecke und dann bekommt Fenja einen Nachschuss nur knapp am Kasten vorbei.

Kurz vor dem Schluss dann noch ein Eigentor, welches zum 1:4 Endstand führte.

 

Pegau hatte sein Chancen, belohnt sich aber nicht für seinen starke Leistung.

 

Pegau: Vivi, Lucy, Charli, Nessa, Josi, Amelie, Fenja, Jenny, Nele

Punktspiel TuS Pegau - Eintracht Leipzig Süd 0:6 (0:9)

 

Keine Chance gegen den Tabellenführer

 

Die Pegauerinnen hatten den Tabellenführer zu Gast, was aber keinesfalls hieß, das man sich verstecken muss.

Doch die ersten 5 Minuten wurden voll verschlafen und so konnte Charli der Gäste diese mit 0:3 in Führung bringen.

Jetzt spielte Pegau besser zusammen und war energischer, so dass erst nach 20 Minuten der nächste Treffer zum 0:4 fiel.

Das konsequente Stören und der Wille zum Ball waren nun wieder verloren und so kassierte man noch 2 Gegentreffer.

Dementsprechend fiel die Halbzeitansprache aus.

 

Diese schien in der zweiten Hälfte gefruchtet zu haben und so hatte Jenny die erste Chance, doch die Hüterin pariert den Schuss zur Ecke.

Ein sehr guter Spielzug der Gäste brachte in der 41. Minute das 0:7. Pegau störte besser, versuchte auch das Spiel nach vorn und erarbeitete sich einige Chancen.  Wenigstens ein Treffer für die Moral, doch auch Fenjas Schuss ging nur drüber. 20 Minuten stimmte wieder die Einsatzbereitschaft bis man Ende noch 2 weitere Gegentreffer zum 0:9 hinnehmen musste.

 

Pegau: Vivi, Lucy, Charli, Nessa, Josi, Amelie, Jenny, Nele, Fenja

Punktspiel TuS Pegau - TuS Falke Rußdorf 2:5 (2:4)

 

Ein Punkt wäre drin gewesen

 

Gegen die Gäste aus Rußdorf musste Pegau den Kürzeren ziehen. Doch dies sah am Anfang nicht so aus.

Nach 6 Minuten läuft Jenny allein auf die Hüterin zu und schießt diese an.

4 Minuten später verschießt Pegau einen 9 Meter.

Mit Hilfe der Latte konnten die Gäste in der 12. Minute durch Alina in Führung gehen. Nur 3 Minuten später erhöht Sarah die Führung, indem sie ein Laufduell gewinnt und Vivi keine Chance lässt.

Doch nur eine Minute später zeigt Jenny ihre Schnelligkeit und trifft zum 1:2 Anschluss.

10 Minuten vor dem Pausenpfiff kann Jenny spgar nach Pass von Nessa den Ausgleich erzielen.

Doch dann ein Freistoß für Rußdorf und Pegau lenkt den Ball in den eigenen Kasten. Passiert, weiter gehts.

Doch dann noch das 2:4 vor der Halbzeit nachdem der Ball nicht aus dem Strafraum gebracht werden konnte.

 

In der zweiten Hälfte hielt Pegau gut dagegen und die wohl größte Chance der Gäste in der 49. Minute konnte Vivi durch eine starke Parade verhindern, der Nachschuss geht an den Pfosten.

Eine Minute später kein Pfiff nach Foulspiel, welches die Gäste zum 2:5 nutzen.

Jetzt brach Pegau ein und der Wille war gebrochen. Dies müssen wir in Zukunft besser verarbeiten.

 

Pegau: Vivi, Lucy, Charli, Nessa, Gina, Amelie, Jenny, Nele

Punktspiel SG LVB - TuS Pegau 5:0 (4:0)

 

Wieder erste Halbzeit verloren

 

Gegen die Gastgeberinnen aus Leipzig trat Pegau ohne Wechsler an. Die erste Halbzeit konnte Pegau einen 4:0 Rückstand nicht verhindern.

Die zweite Hälfte lief es dann besser und es wurde nur ein Gegentreffer zugelassen.

Eigene Chancen konnten nicht verwertet werden.

Trotzdem Hut ab für die kämpferische Leistung.

 

Pegau: Vivi, Charli, Gina, Fenja, Josi, Nessa, Nele

Punktspiel TuS Pegau - Bornaer SV 2:3 (2:2)

 

Spiel auf Augenhöhe

 

Gegen den Bornaer SV gab es schon immer ein Spiel auf Augenhöhe. Doch die Gäste machten es diesmal besser.

Nachdem diese in der erst nach 27 Minuten durch Marie Schleife in Führung gehen konnten, glich Amelie in der 32. Minute aus.

Nur 2 Minuten später konnte sie sogar die Führung für Pegau erzielen. Fast mit dem Halbzeitpfiff glich Marry Lynn für Borna aus.

 

Nur 4 Minuten nach Wiederanpfiff brachte Nele Gründling die Gäste in Front. Pegau versuchte alles, aber es wollten keine weiteren Treffer fallen, so dass die Punkte nach Borna gingen.

 

Pegau: Vivi, Lucy, Charli, Nessa, Gina, Amelie, Josi, Jenny, Fenja

Punktspiel FFC Chemnitz - TuS Pegau 10:0 (6:0)

 

Nichts zu holen in Chemnitz

 

Nach einer 6:0 Pausenführung machten es die Pegauerinnen in der zweiten Hälfte besser und kassierten nur noch 4 Gegentreffer. Das erste Spiel verloren, doch die Saison ist noch jung.

 

Pegau: Vivi, Lucy, Charli, Nessa, Amelie, Josi, Jenny, Fenja, Gina, Nele

Nächster Termin:

Frauen:

26.08.2018 um 14:00 Uhr

 

Tus Pegau - Lok Döbeln 


Treffen: 12:45 Uhr